Änderung von E-Mail-Spam-Filtern

A Data Center
Unsere E-Mail-Server verfügen über leistungsstarke Spam-Filter. Damit können unerwünschte Werbung- und Viren-Zustellungen markiert oder ganz abgewiesen werden. Wir zeigen Ihnen, wie man diese Filter einstellt.

Im Auslieferungszustand kennzeichnet der Filter nur gefundene Spam-Mails im Betreff, stellt sie aber zu.

Das ist die Standardeinstellung, da wir niemals E-Mails ungefragt löschen.

Tipp: Mit dem eigenen E-Mail-Programm kann man eine Regel erstellen, mit der Mails, die den Hinweis „(Spam)“ im Betreff haben, in einen Ordner wegsortiert werden. Damit stören diese E-Mails nicht länger und man kann gelegentlich gezielt kontrollieren, wie der Spam-Filter arbeitet und ob eine „gute“ E-Mail under den markierten E-Mails war.

Der Grund für eine Kontrolle des Filters: Das Wort „Sex” und „Viagra“ kann z.B. für den Normal-Benutzer ein Spam-Indikator sein, für einen Arzt als Empfänger aber normal sein. Ob der Filter für die eigenen Bedürfnisse korrekt arbeitet, sollte man also zunächst eine Weile beobachten.

Der Filter kann auch so eingestellt werden, dass er solche Mails nicht mehr zustellt, sondern abweist.

Das ist dann sinnvoll, wenn sich herausstellt, dass der Filter bei Ihnen keine Fehler macht, also in der Vergangenheit nicht auch gelegentlich „gute” Mails als „Spam” markiert hat.


Dort wo man auf dem TBA-Berlin-Server das E-Mail-Passwort ändern kann, kann auch der Spam-Filter eingestellt werden

Vorgehensweise, wenn Sie den Filter selbst einstellen wollen:

  1. Im Top-Menu dieser TBA-Berlin Website (schwarzer Balken, ganz oben rechts) den Link „Ihre E-Mails” anklicken
  2. Auf der Seite die dann erscheint, rechts im Seiten-Menu auf „Einstellungen ändern” klicken
  3. Dort „E-Mail-Einstellungen“ (Blauer Button) anklicken
  4. Auf der Seite die dann erscheint, anmelden mit E-Mail und dem bisherigem Passwort.
  5. Dort den Reiter „Spam-Filter“ anklicken.
  6. Hier können die Filter nach Bedarf eingestellt werden.

Folgende Einstellungen gibt es:

  • AUSSCHALTEN – gut wenn man lieber nur eigene Spam-Filter benutzt
  • SPAM MARKIEREN – Spam wird im Betreff markiert aber zugestellt (Standard-Einstellung). Das hilft zu kontrollieren wie der Filter arbeitet. Gleichzeitig ist es so leicht, eine Regel im eigenen E-Mail-Programm zu erstellen, der Spam wegsortiert, so dass er nicht stört.
  • SPAM LÖSCHEN MIT BENACHRICHTIGUNG – Die E-Mail wird nicht zugestellt. Der Absender wird benachrichtigt (empfohlen). Der Absender erfährt dass seine E-Mail nicht ankam und kann reagieren.
  • SPAM LÖSCHEN OHNE BENACHRICHTIGUNG – Die E-Mail wird nicht zugestellt. Der Absender wird nicht benachrichtigt. Ein Spammer erfährt also nicht, ob er erfolgreich war (Ihr legitimer Abesender allerdins auch nicht).

Gerne erledigen wir diese Einstellungen auch für Sie. Bitte schreiben Sie uns und teilen uns die E-Mail-Adresse und Ihre Wünsche mit.


Übrigens:

  • Das Ändern eines E-Mail-Passworts schützt davor, dass die E-Mail-Adresse missbraucht wird (Identitätsdiebstahl etc.). Es schützt prinzipbedingt nicht vor Spam.
  • Wir stellen nach Bedarf statt unseres normalen Filters auch ein eigenes Filtersystem zur Verfügung, mit dem Sie selbst alle Filterkriterien selbst einstellen können. Das ist aber nur den Profis und „Bastlern“ empfohlen.

DISCLAIMER: Das TBA-Berlin ist keine Anwaltskanzlei. Der hier angebotene Inhalt dient nur der allgemeinen Information und stellt keine Rechtsberatung dar. Wir empfehlen Ihnen, unabhängigen Rechtsrat einzuholen, bevor Sie auf der Grundlage der hier bereitgestellten Inhalte Maßnahmen ergreifen oder unterlassen.

Das TBA-Berlin gibt keinerlei ausdrückliche oder stillschweigende Zusicherungen oder Garantien in Bezug auf die Richtigkeit, Angemessenheit, Gültigkeit, Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit oder Vollständigkeit der hierin erwähnten Informationen. Die Nutzung oder das Vertrauen auf die hierin enthaltenen Informationen erfolgt für Ihren persönlichen Gebrauch und ausschließlich auf Ihr eigenes Risiko.

Kategorien

Weitere News

E-Mail „Domain Renewal Reminder“

Manchmal erhalten Domain-Inhaber Erinnerungs-E-Mails auf Englisch, dass die eigene Domain verfallen würde, wenn man nicht reagiert. Solche E-Mails können Sie bei uns getrost ignorieren: Bei den deutschen Providern, die wir nutzen, werden Domains automatisch (bis zur Kündigung) verlängert.

Weiterlesen »

Apple Mail: Was tun bei Verbindungsproblemen

Wenn es bei Apple Mail auf dem MacBook, dem iPhone oder iPad zu Verbindungsschwierigkeiten mit unserem E-Mail-Server kommt, gehen Sie bitte folgende Liste durch und prüfen Sie ob alle Einstellungen noch aktuell sind. Anfang 2015 haben sich einige nötige Einstellungen geändert!

Weiterlesen »