Blog


Ist Ihre Internet-Software aktuell?

10.01.2015

Verwenden Sie aktuelle Software, wenn Sie mit dem Internet verbunden sind? Denken Sie daran: Sie gefährden nicht nur sich und Ihre eigenen Daten, sondern gefährden möglicherweise auch Ihre Kunden, wenn Ihr virenverseuchter Computer Viren-E-Mails an alle Ihre gespeicherten Adressen verschickt oder Kreditkartendaten von Kunden bei Ihnen abgefangen und missbräuchlich verwendet werden. Wir haben ein paar ganz grundlegende Tipps für Sie zusammengestellt…


Betriebssystem (Windows, Mac-OSX, IOS, Android)

Achten Sie darauf, dass Sie eingestellt haben, dass Aktualisierungen der Software automatisch erfolgen dürfen - oder Sie zumindest über Updates informiert werden, um diese dann schnellstmöglich manuell zu laden.

Sollten Sie immer noch Windows XP verwenden, obwohl dieser seit Anfang 2014 nicht mehr von Microsoft aktualisiert wird, und damit im Internet surfen, betrachten SIe Ihren Computer als gehackt und alle Ihre Daten (inklusive Bank- und Kundendaten), Adressen, Dokumente, Bilder in unmittelbarer Gefahr.

PDF-Reader, Adobe Flash-Player, Java

Häufigste Einfallstore für Viren und andere Computerschädlinge waren in den letzten Jahren meist veraltete Versionen des Adobe Flash Player (eine Browser-Erweiterung), der Adobe PDF-Reader und JAVA. Die Hersteller bieten seit Jahren stetig verbesserte Versionen an, aber diese müssen von Ihnen oft manuell und möglichst stets umgehend heruntergeladen und installiert werden.

Folgen Sie diesen Links:

Oder de-installieren Sie gleich Flash und JAVA komplett, wenn Sie diese Software nicht für irgendwelche Spezialanwendungen benötigen!

  • Flash wird im Internet immer mehr durch andere Lösungen ersetzt.
  • Java brauchen Sie vielleicht noch im Internet für Online-Konzertkarten-Bestellungen: ein großer deutscher Kontert-Ticket-Anbieter benutzt leider noch dieses Verfahren. Auch wenn Sie sehr große Dateien im Internet hochladen müssen, wird oft Java benötigt.

Software kann Sie bei Aktualisierungen unterstützen

Es gibt Programme, die Ihnen helfen, Software auf Ihrem Computer stets aktuell zu halten. Wir finden solche Programme ganz nützlich, wenn Sie sich nicht selbst um die laufenden Aktualisierungen kümmern wollen. Einige Beispiele:

Antivieren-Software

Wenn Sie einen Windows-Computer benutzen, sollten Sie auch ein gutes Antiviren-Programm einsetzen. Eine kostenloses Programm als Mindestaustattung gibt es zum Beispiel von Microsoft selbst:


 Kommentar schreiben

Disclaimer zeigen

Disclaimer für TBA-Support-Webseiten und Blogs
Alle auf dieser Website hinterlegten Hinweise und Vorschläge beruhen auf Informationen und Softwareversionen, die zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Hinweise auf aktuellem Stand waren. Software und das Internet unterliegt einer permanenten Weiterentwicklung und einige der Hinweise und Bildmaterialien könnten im Laufe der Zeit nicht mehr ganz aktuell sein. Unsere Vorschläge beziehen sich auf den TBA-Server, gelten aber ebenso für die Mailserver des Providers DF.eu, mit dem wir eng kooperieren, jedoch nicht unbedingt für Serversysteme von Drittanbietern. Das TBA-Berlin gibt keine Rechtsberatung! Für verbindliche Informationen zu rechtlichen Fragen fragen Sie bitte stets Ihren Rechtsanwalt.

Wir haben alle Hinweise auf dieser Website mit großer Sorgfalt erstellt, übernehmen aber keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hier gemachten Angaben. Für Verbesserungsvorschläge sind wir aber stets dankbar. Alle vorliegenden Inhalte (insb. auch Bildschirmfotos, Produkt- und Firmennamen) werden ohne Berücksichtigung von etwaig bestehendem Patent- und Markenschutzrechten Dritter zu Informations- und Schulungszwecken bereitgestellt und es ist davon auszugehen, dass solche Schutzrechte Dritter vorhanden sind und einer freien Verwendbarkeit entgegenstehen. Alle Rechte der Weiterverbreitung der Informationen auf dieser Website bleiben vorbehalten. Bitte fragen Sie uns vorher.

 
  Top

Diese Website nutzt Cookies für statistische Auswertungen zur Verbesserung unseres Angebots.Infos…