Postfach-Konfigurationsdaten

Anbei eine Übersicht der benötigten Konfigurationsdaten, nach denen Sie das jeweilige E-Mail-Programm bei der Einrichtung fragen wird.

E-Mail-Server - Empfang

a) Postfach-Typ POP3

Servername sslin.de
Bei Apple: Verbindungseinstellungen automatisch verwalten? Aus
Port 995
Benutzername Ihre E-Mail-Adresse
Kennwort Ihr Passwort
SSL / TLS Ja

b) Postfach-Typ IMAP

Servername sslin.de
Bei Apple: Verbindungseinstellungen automatisch verwalten? Aus
Port 993
Benutzername Ihre E-Mail-Adresse
Kennwort Ihr Passwort
SSL / TLS Ja
Stammordnerpfadname
bzw.IMAP-Pfad-Präfix
(wird normalerweise automatisch gesetzt;
Großschreibung beachten!)
INBOX

E-Mail-Server - Versand

Postfach-Typ SMTP

Servername sslout.de
Bei Apple: Verbindungseinstellungen automatisch verwalten? Aus
Port 465
Benutzername Ihre E-Mail-Adresse
Kennwort Ihr Passwort
SSL / TLS Ja

Alternativ wird für den Versand auch START-TLS unterstützt (PORT 587)



Zertifikate

In den allermeisten Fällen werden SSL-Verschlüsselungszertifilate vom E-Mail-Programm automatisch installiert und Sie brauchen sich nichts zu kümmern. Es kann jedoch vorkommen, dass die Zertifikate für die SSL-Verschlüsselung manuell installiert werden müssen. Klicken Sie dann auf „weiter“ und folgen Sie den Anweisungen.

Weiter

Laden Sie das zum Hostnamen passende Zertifikate-Paar in diesem Fall einfach unter den folgenden Links herunter und installieren Sie die Zertifikate mit einem Doppelklick auf die jeweilige Datei.

Wenn Sie die (neuen) Standard-Hostnamen sslin.de und sslout.de verwenden (empfohlen), ist das erste Zertifikate-Paar richtig. Wenn Sie die alternativen (bisherigen) Hostnamen unseres Providing-Partners DF.EU eingestellt haben, nehmen Sie bitte die entsprechenden Zertifikate darunter.

SSL-Zertifikate für
sslin.de und
sslout.de:


SSL-Zertifikate für
sslin.df.eu und
sslout.df.eu:

SSL-Zertifikate für:
sslmailpool.ispgateway.de und
smtprelaypool.ispgateway.de:


*Alle 3 Hostnamen-Paare funktionieren für den Email-Verkehr gleichermaßen, Dass es verschiedene Hosts gibt. hat interne, teils historische Gründe. Wichtig ist nur, dass der im Email-Programm jeweils eingetragene Hostname zum Zertifikat passt.

 
  Top

Diese Website nutzt Cookies für statistische Auswertungen zur Verbesserung unseres Angebots.Infos…