IMAP-Postfach für Thunderbird (Windows) einrichten

Thunderbird ist ein gutes kostenloses E-Mail-Programm von den Schöpfern des Browsers „Firefox“. Es ist vielseitig und liefert einen sehr nützlichen Spam-Filter gegen lästige Werbe-Mails gleich mit. Für Windowsbenutzer empfehlen wir diese Software gern, die es übrigens auch für Mac gibt.

Unsere Anleitung bezieht sich auf eine Thunderbird-Version von 2013 - Neuere Versionen können möglicherweise in der Optik und Funktionsweise leicht abweichen. Bitte informieren Sie uns bei Problemen.)

Thunderbird installieren

Wenn Sie Thunderbird noch nicht installiert haben, dann tun Sie dies bitte jetzt: www.thunderbird-mail.de

Thunderbird - E-Mailkonto einrichten - Schritt 1

Weiter geht es jetzt mit der Erstellung eines neuen IMAP-E-Mail-Kontos.

Bitte halten Sie die gezeigte Reihenfolge der Einstellungen ein und überspringen Sie nichts. Im Zweifel fragen Sie telefonisch bei uns nach. Alles ist aber einfacher, als es zunächst den Anschein hat. Sie werden es sehen.

Tragen Sie zunächst Ihren Namen, die E-Mailadresse und Ihr Passwort ein. Wählen Sie „Passwort speichern“, wenn Sie den Nutzern Ihres Computers vertrauen, dann brauchen Sie dieses nicht jedes Mal einzugeben.

Klicken Sie auf „weiter“ und sehen dann dies:

Bitte abwarten, bis die beiden grünen Punkte sichtbar sind. Das ist ein gutes Zeichen, dass Thunderbird sich mit dem Namen und Passwort verbinden und die richtigen Einstellungen vom TBA-Server herunterladen konnte.

Klicken Sie danach NICHT auf „Konto erstellen“, sondern kontrollieren Sie, dass oben „IMAP“ ausgewählt ist und klicken Sie dann unten auf „Benutzerdefinierte Einstellungen“.

Klicken Sie dort links auf „Server-Einstellungen“ und dann im rechten Dialogfenster auf „Erweitert“: es öffnet sich ein neues Fenster.

Hier ganz oben bei „…Verzeichnis“ das Wort „INBOX“ eintragen (in Großbuchstaben und ohne Anführungszeichen) - siehe Abbildung:

Vergleichen Sie bitte ob alles so ist wie Sie es hier sehen.
Dann klicken Sie auf „OK“, um das Popupfenster zu schließen.

Verlassen Sie die Einstellungen anschließend mit „OK“ und legen damit das Konto an.

Thunderbird - E-Mailkonto einrichten - Schritt 2

Bitte beenden Sie das Programm kurz und starten es neu:
Links sind nun normalerweise 4 Unterordner angezeigt (evtl. das schwarze Dreieck links neben dem Postfachnamen zum Aufklappen anklicken, um diese zu sehen):


Zusatzinfo: Lassen Sie sich nicht davon irritieren, wenn Sie 2 Papierkörbe sehen. Der erste (blau) ist der lokal auf Ihrem Rechner gespeicherte Papierkorb, der untere (gelb) ist der Papierkorb-Ordner auf dem Server (alle Ordner des Servers sind gelb).

Sehen Sie diese gelben Ordner nicht? …dann ist etwas bei den bisherigen Installationsschritten schiefgelaufen, sonst lesen Sie bei Schritt 3 weiter.


Sie können dann versuchsweise auf „IMAP-Ordner abonnnieren“ klicken (siehe Bild unten, wo man klicken muss) und dann im neuen Fenster auf „aktualisieren“ klicken:

Die drei Ordner Entwurf, Gesendet und Papierkorb sollten ein Häckchen haben.

Wenn die Ordner immer noch nicht angezeigt werden, ist das der Hinweis auf ein tieferliegendes Problem. Vielleicht stimmen Benutzername und Passwort nicht. Dies können Sie testen, indem Sie sich eine Testmail schreiben (Empfänger UND Absender sind Ihre neue E-Mailadresse, siehe hier.)

Links in der Spalte auf das E-Mail-Konto (E-Mailadresse in fett) klicken:
Auf der Seite rechts erscheint nun unter anderem ein Eingabeknopf „Kontoeinstellungen bearbeiten“. Klicken Sie dort, um die Einstellungen des Kontos erneut zu öffnen.

Links nun bitte „Servereinstellungen“ wählen und dann im rechten Bereich den Papierkorb einstellen, wie im Bild gezeigt:

Falls mehrere Papierkörbe angezeigt werden, nicht den hübschen graublauen nehmen, sondern den mit dem gelben Ordner: das ist der Papierkorb auf dem Server, den wir suchen.


Thunderbird - E-Mailkonto einrichten - Schritt 3

Nun links den Bereich „Kopien & Ordner“ wählen; wir wollen jetzt wichtige Ordner einstellen. Zunächst ordnen wir den richtigen „Gesendet“-Ordner zu, den auf dem Server. Im rechten Bereich dazu bitte ein Hacken setzen bei „Eine Kopie speichern unter“. Dann bitte gleich darunter „Anderer Ordner“ wählen und die Popup-Auswahl rechts daneben anklicken, das E-Mailkonto auswählen und dort „Gesendet“ anklicken.

Falls mehrere Male „Gesendet“ angezeigt werden, nicht den hübschen blauen nehmen, sondern den Eintrag mit dem gelben Ordner, das ist der Entwurfsordner auf dem Server, den wir suchen.

Thunderbird - E-Mailkonto einrichten - Schritt 4

Bitte nun darunter zu „Entwürfe speichern unter“ gehen und „Entwürfe“ mit dem gelben (Online-)Ordner „Entwurf“ verknüpfen, wie hier gezeigt:

Bei „Archiv“ und „Vorlagen“ dann bitte „Lokale Ordner“ wählen.

Es muss anschließend alles so aussehen (bitte vergleichen):

Auf „OK“ bei den Kontoeinstellungen klicken um die Einstellungen zu verlassen und das neue Konto zu aktualisieren.

Programm beenden und neu Starten. Möglicherweise sehen Sie nun links untere der E-Mailadresse 2 verschiedene Papierkörbe. Den gelben mit dem namen „Trash“ können sie getrost löschen. Anklicken zum anwählen und dann die rechte Maustaste klicken und im Auswahlmenu „löschen“ klicken. Es kann sein dass „Trash“ dann erneut auftaucht und zwar als Unterordner von „Papierkorb“: Wieder anwählen, rechte Maustaste drücken und erneut „löschen“ auswählen.

Fertig!

Thunderbird - E-Mailfunktionen testen

Jetzt am besten eine Testmail des neuen Konto an das neue Konto senden (Absender und Empfänger mit gleicher E-Mail) um gleichzeitig den erfolgreichen Versand und den Empfang zu testen.

E-Mail links in der Liste anklicken, dann oben den Knopf „Verfassen“ klicken, es öffnet sich folgendes Fenster:

Bitte die Empfängermail eintragen (die E-Mail des neuen Kontos nehmen) und auf „Senden“ klicken.

Es müsste jetzt eine neue Mail sowohl im Gesendet-Ordner als auch im Posteingang auftauchen. - Herzlichen Glückwunsch!

Wenn es nach dem Senden 2 „Gesendet“-Ordner gibt, müssen wir nun etwas aufräumen:

Bitte in die Einstellungen des Kontos gehen (draufklicken und rechts „Konto-Einstellungen bearbeiten“ klicken, wie weiter oben beschrieben).

Den bei Kapitel „Thunderbird - E-Mailkonto einrichten - Schritt “ beschriebenen Auswahl-Vorgang wiederholen.

Danach ist links der untere „Gesendet“-Ordner blau und der oben gelb. Auf den gelben Gesendet-Ortdner oben klicken. Ist dort keine wichtige Nachricht, sondern nur unser Test von gerade eben gespeichert (rechts mal eben nachsehen), dann mit der rechten Maustaste „löschen“ klicken.

Nun sollte alles stimmen.

Thunderbird - Signatur einstellen

Sie sind als Firma rechtlich verpflichtet, Ihre Adressdaten und die übrigen Informationen, wie sie auch in einen Geschäftsbrief gehören, in der E-Mail anzugeben. Gehen Sie in die Kontoeinstellungen. Sie wissen ja jetzt, wie das geht: Links in der Spalte auf das Konto klicken (E-Mailadresse in fett): auf der Seite rechts erscheint nun unter anderem ein Eingabeknopf „Kontoeinstellungen bearbeiten“. Klicken Sie dort, um die Einstellungen zu öffnen. Klicken Sie dort wieder auf den E-Mail-Kontonamen, nun können Sie im rechten Bereich eine Signatur eintragen, siehe Beispiel.

Die neue Signatur testen Sie am einfachsten, wenn Sie eine neue E-Mail an sich selbst schreiben. In dieser E-Mail sollte jetzt die Signatur zu sehen sein.

Thunderbird Junk Filter (Anti-Spam) - Funktionsweise

Der Junk-Filter ist der eingebaute Filter gegen Spam Mails.

„Junk“ und „Spam“ meinen das Gleiche und bezeichnen unerwünschte Werbe- und Virenmails, die man oft in Massen unaufgefordert zugestellt erhält und die den Posteingang zumüllen.

Lesen Sie bitte zunächst ein paar Informationen, wie dieser Spamfilter funktioniert, um ihn optimal einzusetzen: Spamfilter-Prinzip.

Thunderbird Junk Filter (Anti-Spam) - Einrichtung

Nun geht es von der Theorie in die Praxis: Nachdem Sie gerade gelesen haben, wie der Filter funktioniert, gehen Sie jetzt in die Kontoeinstellungen (Links in der Spalte auf das Konto klicken, dann auf der Seite rechts auf den Eingabeknopf „Kontoeinstellungen bearbeiten“ klicken). Dort gehen Sie zur Auswahl „Junk-Filter“, diesen stellen Sie ein wie in der Abbildung gezeigt:

Legen Sie den Ordner „Junk“ im „Lokalen Ordner“ an (siehe Bild).

Man könnte den Ordner „Junk“ auch auf dem Server anzulegen, dann könnte man auch den gefundenen Spam anderen E-Mail-Programmen zugänglich machen. Allerdings fällt dann das Trainieren des Spamfilters schwerer; daher raten wir dieses Einsteigern zunächst nicht.

Das Löschen ist auf 14 Tage eingestellt, bis dahin sollten Sie die Junks gelegentlich durchsehen, ob versehentlich „gute“ Mails darunter sind und diese unbedingt mit „kein Junk“ markieren (siehe nächster Abschnitt).

Thunderbird Junk Filter (Anti-Spam-Filter) - Anwendung

Klicken Sie in der Nachricht bei der Nachrichtenleiste auf den Button „Junk“ um diese als Spam zu markieren; die Nachricht wird markiert und in den lokalen Ordner „Junk“ verschoben. Das macht der Spamfilter später meist automatisch.

Haben Sie (oder der automatische Filter) eine Nachricht als „Junk“ markiert, obwohl diese kein „Junk“ ist, sollten Sie dies in 2 Schritten rückgängig machen:

  1. Klicken Sie zunächst in der Nachricht auf „Kein Junk“ und danach
  2. verschieben Sie die Nachricht zurück in den Posteingangsordner.
 
  Top

Diese Website nutzt Cookies für statistische Auswertungen zur Verbesserung unseres Angebots.Infos…