Kritische Schwachstellen in Exchange-Servern – Hinweis

Neben Covid gibt’s ja noch die anderen Viren…

Momentan geht durch die Presse, dass viele Microsoft Exchange-Installationen gravierende Sicherheitslücken enthalten.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) gab zeitgleich eine entsprechende Warnung heraus.


Unsere Exchange-Server sind abgesichert

Auf Anfrage teilte uns der Provider DF.eu, der unsere Exchange-Server betreut, mit:

Die Sicherheitslücke wurde bereits letzte Woche, am 3. März, also bevor das Problem einer breiten Öffentlichkeit bekannt wurde, geschlossen.

Unsere Kunden, die unsere Exchange-Angebote nutzen, sind also abgesichert.

Weitere News

Passwörter verwalten

Passwörter müssen wegen der technischen Weiterentwicklung immer länger sein, um weiterhin ausreichend zu schützen. Ein Passwort-Verwaltungsprogramm hilft, den Überblick zu behalten.

Weiterlesen »