Video-Einbettungen - Möglichkeiten

Auf dieser Demo-Seite zeigen wir Ihnen 3 Möglichkeiten, Videos auf Webseiten einzubetten und beschreiben wichtige Vor- und Nachteile.

Video extern: Youtube

Diese Beispiel-Video wurde mit dem Dienst YOUTUBE eingebettet.

Copyright-Hinweis: Das Video ist nicht von uns, sondern gehört dem Hersteller des Videos und wurde von uns nach den Youtube-Richtlinien verlinkt.

Video extern: Vimeo

Diese Beispiel-Video wurde mit dem Dienst VIMEO eingebettet.

Copyright-Hinweis: Das Video ist nicht von uns, sondern gehört dem Hersteller des Videos und wurde von uns nach den Vimeo-Richtlinien verlinkt.

Video intern

Dieses 50-70 MB große Beispielvideo wurde manuell auf dieser Website hochgeladen und eingebettet.

Copyright-Hinweis: Das Video ist nicht von uns, sondern vom PIXAR STUDIOS und lag einer Video-Software als Demo bei.

Vorteile und Nachteile von intern und extern gespeicherten Videos


Bitte die nachfolgende Auflistung so interpretieren: Die Vorteile der einen Lösung sind jeweils die Nachteile der anderen Lösung.

Vorteile* für externe Formate

…bei kostenlosen Accounts von Vimeo/Youtube:

  • Verbreitung! - Zusätztlich zum eigenen Nutzerkreis der mögliche Nutzerkreis des Netzwerks (Vimeo/Youtube)
  • Verbreitung! - Sharing-Möglichkeit für Nutzer (z.B. beim Guerilla Marketing erwünscht)
  • Gut für SEO (Suchmaschinenoptimierung)
  • Minimaler Aufwand für die korrekte Video-Konvertierung und Onlinebereitstellung
  • Kein Ärger mit Online-Rechteverwertern (GEMA etc.) - deren Vertragspartner ist die Video-Plattforn
  • Website lädt etwas schneller, da das Video aus externer Quelle parallel geladen werden kann

Anmerkung: Youtube ist momentan bei der Einbettung von Fremdelementen agressiver als Vimeo, dafür weiter verbreitet


Vorteile* für interne Formate

…bei Speicherung des Videos auf der eigenen Website:

  • Kein „weitere interessante Videos“-Hinweis nach Ende des Videos (möglicherweise ausgerechnet zum Konkurrenzangebot)
  • Keine automatische Sharing-Erlaubnis (das will man oft nicht)
  • Keine ablenkende fremde Werbung (möglicherweise von der Konkurrenz)
  • Keine ablenkende Elemente wie Fremd-Logos und Sharing-Buttons der Video-Plattform
  • Es gelten weiter die eigenen Nutzungsrechte und nicht die der Video-Plattform (Vimeo/Youtube)
  • Man entscheidet allein, wie lange das Video online steht und welcher Benutzerkreis es sehen darf

*Bitte so lesen: Die Vorteile der einen Lösung sind die Nachteile der anderen Lösung.

Disclaimer zeigen

Disclaimer für TBA-Support-Webseiten und Blogs
Alle auf dieser Website hinterlegten Hinweise und Vorschläge beruhen auf Informationen und Softwareversionen, die zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Hinweise auf aktuellem Stand waren. Software und das Internet unterliegt einer permanenten Weiterentwicklung und einige der Hinweise und Bildmaterialien könnten im Laufe der Zeit nicht mehr ganz aktuell sein. Unsere Vorschläge beziehen sich auf den TBA-Server, gelten aber ebenso für die Mailserver des Providers DF.eu, mit dem wir eng kooperieren, jedoch nicht unbedingt für Serversysteme von Drittanbietern. Das TBA-Berlin gibt keine Rechtsberatung! Für verbindliche Informationen zu rechtlichen Fragen fragen Sie bitte stets Ihren Rechtsanwalt.

Wir haben alle Hinweise auf dieser Website mit großer Sorgfalt erstellt, übernehmen aber keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hier gemachten Angaben. Für Verbesserungsvorschläge sind wir aber stets dankbar. Alle vorliegenden Inhalte (insb. auch Bildschirmfotos, Produkt- und Firmennamen) werden ohne Berücksichtigung von etwaig bestehendem Patent- und Markenschutzrechten Dritter zu Informations- und Schulungszwecken bereitgestellt und es ist davon auszugehen, dass solche Schutzrechte Dritter vorhanden sind und einer freien Verwendbarkeit entgegenstehen. Alle Rechte der Weiterverbreitung der Informationen auf dieser Website bleiben vorbehalten. Bitte fragen Sie uns vorher.

 
  Top

Diese Website nutzt Cookies für statistische Auswertungen zur Verbesserung unseres Angebots.Infos…