Passwörter verwalten

A Data Center
Passwörter müssen wegen der technischen Weiterentwicklung immer länger sein, um weiterhin ausreichend zu schützen. Ein Passwort-Verwaltungsprogramm hilft, den Überblick zu behalten.

Man benötigt mittlerweile überall Passwörter. Man sollte stets verschiedene Passwörter verwenden, damit nicht jemand, der das Passwort zu einer schlecht geschützten Website herausfindet, damit an Ihre Kontodaten und E-Mails kommt, nur weil dort vielleicht das gleiche Passwort benutzt wurde. Die Liste der Passwörter wird endlos, wenn man alles richtig machen will.

Eine Passwort-Verwaltungs-Software hilft, die vielen Passwörter zu erinnern, die man benötigt, um sicher zu bleiben. Man muss sich nur noch ein Passwort merken (hoffentlich ein schön langes, mit mindestens 16 Zeichen!) und das Programm zeigt dann das jeweils gespeicherte Passwort und trägt sie passend zur jeweils aufgerufenen Website bequemer weise auch gleich ein.

Zwei Wege:

Lösung 1: interne Passwort-Verwaltung des Browsers

Fast alle Internet-Browser haben eine Passwort-Verwaltung eingebaut. Diese Browser können sich Passwörter auf Wunsch merken, die man bei einer Website eingetippt hat. Achtung: Wer Zugriff auf den Browser hat, hat dann automatisch Zugang zu den jeweiligen Webseiten.

Die Browser können zudem so eingestellt werden, dass man erst ein „Masterpasswort“ eintippen muss, bevor er das hinterlegte jeweils benötigte Passwort auswählt und auf der Website einträgt. Nur mit diesem Masterpasswort sind die Passwörter im Browser vor unbefugten Zugriff geschützt, das sollte also genutzt werden.

Wer immer den gleichen Browser auf nur einem Computer benutzt, zudem man nur selbst Zugang hat, dem/der reicht vielleicht diese Lösung bereits. Einfach mal testen.

Lösung 2: Ein spezialisiertes Passwort-Verwaltungsprogramm (Empfehlung)

Wie bequem wäre es, ein Passwort-Verwaltungsprogramm zu haben, welches für jeden Browser funktioniert, auch auf dem iPhone und iPad oder Android-Mobile funktioniert und sich auch mit anderen Apple- und Windows-PCs, die man besitzt, synchronisiert?

Die gute Nachricht: solche Programme gibt es. Unsere Empfehlung momentan: 1Password. Wen es nicht stört, dass es auf Englisch ist, bekommt ein perfektes und sehr sicheres Programm, welches man nach kurzer Einarbeitungszeit nicht mehr missen möchte. Das Programm kommt aus der Mac-Welt, ist inzwischen aber auch für Windows-Computer zu haben.

 

Ein aktueller Artikel der FAZ vom August 2o22 zum Thema:

DISCLAIMER: Das TBA-Berlin ist keine Anwaltskanzlei. Der hier angebotene Inhalt dient nur der allgemeinen Information und stellt keine Rechtsberatung dar. Wir empfehlen Ihnen, unabhängigen Rechtsrat einzuholen, bevor Sie auf der Grundlage der hier bereitgestellten Inhalte Maßnahmen ergreifen oder unterlassen.

Das TBA-Berlin gibt keinerlei ausdrückliche oder stillschweigende Zusicherungen oder Garantien in Bezug auf die Richtigkeit, Angemessenheit, Gültigkeit, Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit oder Vollständigkeit der hierin erwähnten Informationen. Die Nutzung oder das Vertrauen auf die hierin enthaltenen Informationen erfolgt für Ihren persönlichen Gebrauch und ausschließlich auf Ihr eigenes Risiko.

Kategorien

Weitere News

E-Mail-Konto gehackt? Was ist zu tun?

Haben Sie den Verdacht, das Ihr E-Mail-Konto von Fremden eingesehen und benutzt wurde? Sind auf dem E-Mail-Konto zum Beispiel verdächtige E-Mails, die mit Ihnen nichts zu tun haben, Mails im Ausgangsordner, verdächtige Antworten auf rätselhafte E-Mails?
Wir geben Ihnen Tipps, was dann zu tun ist. Unsere Kunden können sich gern auch an uns wenden. Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Weiterlesen »

Die schlechtesten Passwörter

Es ist ein alter Beitrag, der aber kurioserweise auch 2023 noch aktuell ist: Die amerikanische Softwarefirma Splash Data hat 2014 eine Liste der momentan beliebtesten und somit unsichersten Passwörter im Internet veröffentlicht. Und wie steht es mit Ihren Passwörtern?

Weiterlesen »
TBA Tim Becker Artwork Berlin Hamburg
Suche